Du bekommst eine vollständige Weiterbildung in systemischer Beratung und erhälst sogar im Anschluss eine Zertifizierung als Systemischer Berater.

 

Du würdest gerne eine Weiterbildung zum Systemischen Berater machen?

Hast aber keine Zeit dies in Deinen Alltag zu integrieren?

Dich schrecken die hohen Kosten einer Weiterbildung ab?

Dir ist es nicht möglich jeden Monat zu Ausbildungslehrgängen zu fahren?

Wenn Du auch nur eine Frage gerade mit JA beantwortet hast,

dann kommt hier die Lösung!

aus dem sozialen Bereich für den sozialen Bereich 

für ein besseres Miteinander 

Wachstum für Dich und Deine Klienten

Modul #7

Techniken und Methoden 

In diesem Modul lernst Du alle systemischen Interventionen kennen.

Du bekommst für jede einzelne Technik ein eigenes Video, indem Du sowohl Theorie als auch praktische Beispiele vermittelt bekommst.

Das Fragen nach der Wirklichkeitskonstruktion, die Genogrammarbeit, die Wunderfrage, das Reframing und das Reflecting Team sind nur einige der vielen Interventionen.

Du wirst dadurch eine Methodenkompetenz aufbauen, die Dich und Deine Klienten aufs nächste Level bringt!

hier häufigsten Fragen 

  • Ja. Du bekommst ein Zertifikat, dass Deine fundierte Qualifikation im Bereich der systemischen Beratung bzw. des systemischen Coachings nachweist.
  • Ja, darfst Du und mit dem Zertifikat und dem Prüfsiegel kannst Du es sogar nachweisen. Es gibt in Deutschland keinerlei Vorschriften dazu, d.h. Du könntest auch ohne irgendeine Weiter- oder Fortbildung als Systemischer Berater/Coach arbeiten. Die Frage ist nur wie lange du ohne Fachkompetenz arbeiten kannst. Vom Sollen mal ganz abgesehen. 
  • Sofern Du das wünscht, erhältst Du mit dem Zertifikat auch ein Prüfsiegel, dass Du auf Deiner Homepage verwenden kannst. Dieses Siegel hat eine Prüfnummer. Anhand dieser Prüfnummer können Arbeitgeber zum Beispiel nachvollziehen, dass Du dieses Fachwissen auch wirklich erlernt hast. Das elektronische Prüfsiegel dient also als Nachweis deiner Fachkompetenz.
  • Es gibt in Deutschland keine staatliche Anerkennung für Systemische Berater und/oder Systemische Coaches. Daher ist jedes Institut frei in seiner Ausgestaltung und darf Vorleistungen im eigenen Ermessen anerkennen.
  • Hier wird die Ausbildung zum systemischen Therapeuten nicht angeboten. Ob und wie weit eine Anrechnung erfolgt, musst Du mit dem jeweiligen Institut klären.
  • Ja, es gibt eine geschlossene Facebookgruppe, die den Teilnehmern als Austauschplattform zur Verfügung steht. (nur in der Standard-Version enthalten)
  • Die Prüfungsleistung zur Zertifizierung besteht aus zwei Teilen.
    1. schriftliche Beantwortung der Wiederholungsfragen 
    2. eine ausführliche Falldokumentation
  • Stelle Dir folgende Fragen:
    Wo will ich hin? Was ist mein Ziel?
    Warum möchte ich diese Weiterbildung machen? Für ein Zertifikat? Für eine Anrechnung im Studium? Für mein Ego? In diesen Fällen kann ich Dir jetzt keine Antwort geben. Das musst Du entscheiden.

    Wenn es Dir darum geht einen besseren Job zu machen, wenn es Dir darum geht Deine Fähigkeiten im Umgang mit Deinen Klienten zu verbessern, wenn es Dir darum geht Deinen Methodenkoffer zu erweitern oder wenn es Dir einfach darum geht persönlich zu wachsen, dann ist die Antwort definitiv JA.

    Für weitere Fragen erreichst Du mich am einfachsten auf Instagram @larskrueger.info dort einfach unter meinen letzten Post schreiben und ich nehme persönlich mit Dir Kontakt auf.

Starte jetzt Deine Weiterbildung!

Feedback / Rückmeldungen / Erfahrungen

Der BETA-Test war schonmal super! Freue mich auf das Endergebnis und das Workbook :-)
Ist alles drin, voll gut! Du solltest echt mehr für den Kurs nehmen ;-)